loader image

NAIN – Signiert

Details

Zweite Hälfte 20. Jh.; zentral Iran;
Größe: 300x190cm

Äußerst feiner Nain aus hochwertiger persischer Schurwolle und Natur-Seide, handgeknüpft auf Baumwolle.

Nain zählt zu den bekanntesten Teppichprovenienzen des Iran und hat eine alte Web-Tradition. Hier wurden vor der Khadjaren-Dynastie (1794 – 1925) die hochwertigsten Überwürfe für Edelleute – sogenannte Abas – hergestellt. Unter dem Einfluss der westlichen Kultur, wurden der traditionelle Überwurf als Kleidung vom Anzug verdrängt. Die Weber verlagerten ihr Geschäft und begannen Teppiche zu knüpften.

Die Teppiche aus Nain verdanken ihre unverwechselbaren Muster und Farbkombinationen insbesondere dem Meister Hadj Fatollah Habibian Naiini. Er beschränkte sich beim Knüpfen auf weniger als zehn Farben und legte somit den Grundstein für die Farbkomposition der heute noch sehr beliebten Teppiche aus Nain.

Die Grundfarben sind bis heute meist Weiß bzw. Beige und Blau, wobei auch immer öfter Nain-Teppiche in den Farben Rot, Grün und Gelb gibt. Typisch sind florale Muster, deren Konturen mit Seide betont werden. Durch die schlichte Eleganz und Reduktion auf wenige Farbtöne passen die Nain Teppiche auch hervorragend in moderne Einrichtungen.

Kategorien ,
Teilen Sie dieses Produkt:

Zweite Hälfte 20. Jh.; zentral Iran;
Größe: 300x190cm

Äußerst feiner Nain aus hochwertiger persischer Schurwolle und Natur-Seide, handgeknüpft auf Baumwolle.

Nain zählt zu den bekanntesten Teppichprovenienzen des Iran und hat eine alte Web-Tradition. Hier wurden vor der Khadjaren-Dynastie (1794 – 1925) die hochwertigsten Überwürfe für Edelleute – sogenannte Abas – hergestellt. Unter dem Einfluss der westlichen Kultur, wurden der traditionelle Überwurf als Kleidung vom Anzug verdrängt. Die Weber verlagerten ihr Geschäft und begannen Teppiche zu knüpften.

Die Teppiche aus Nain verdanken ihre unverwechselbaren Muster und Farbkombinationen insbesondere dem Meister Hadj Fatollah Habibian Naiini. Er beschränkte sich beim Knüpfen auf weniger als zehn Farben und legte somit den Grundstein für die Farbkomposition der heute noch sehr beliebten Teppiche aus Nain.

Die Grundfarben sind bis heute meist Weiß bzw. Beige und Blau, wobei auch immer öfter Nain-Teppiche in den Farben Rot, Grün und Gelb gibt. Typisch sind florale Muster, deren Konturen mit Seide betont werden. Durch die schlichte Eleganz und Reduktion auf wenige Farbtöne passen die Nain Teppiche auch hervorragend in moderne Einrichtungen.